Aktuelle Meldungen aus Freiburg

Listeria monocytogenes – in Lebensmitteln nicht zu unterschätzen

06.12.2019 Listeria monocytogenes spielt als Krankheitserreger in der amtlichen Lebensmitteluntersuchung eine wichtige Rolle. Schnelle Nachweismethoden und zuverlässige Identifizie ...

weiterlesen

Next Generation Sequencing (NGS) - die nächste Generation der Aufklärung von lebensmittelbedingten Erkrankungen

06.12.2019 Next Generation Sequencing (NGS) ist eine relativ neue Untersuchungsmethode, die es ermöglicht, die Gesamtheit der Erbinformation (DNA) eines Krankheitserregers zu entsc ...

weiterlesen

Radioaktivität in Lebensmitteln, Trinkwasser und Futtermitteln 2018

03.12.2019 Cs-137 Gehalte in Wildschweinfleisch teilweise noch erhöht – Spurengehalte an künstlicher Radioaktivität in übrigen Lebensmitteln – Geologisch bedingt: Natürliche R ...

weiterlesen

Radioaktivität in Wildschweinfleisch: Ergebnisse für das Jagdjahr 2018/2019 liegen jetzt vor

03.12.2019 Das CVUA Freiburg wertet zentral für Baden-Württemberg die Untersuchungsergebnisse der amtlichen und privaten Messstellen aus

weiterlesen

Untersuchung von Speiseinsekten am CVUA Freiburg

07.11.2019 In den vergangenen Jahren haben Speiseinsekten zunehmend an Bedeutung gewonnen. Mit der vollumfänglichen Gültigkeit der Novel Food-Verordnung (Verordnung (EU) 2015/228 ...

weiterlesen

Befunde und Beurteilung perfluorierter Alkylsubstanzen (PFAS) in Leber und Fleisch von Wildschweinen

22.10.2019 Der Begriff „perfluorierte Alkylsubstanzen“ (PFAS) beschreibt organische Fluorverbindungen, deren Wasserstoffatome am Kohlenstoffgerüst vollständig durch Fluoratome er ...

weiterlesen

 

News Archiv

Specials

EU-Referenzlabor für halogenierte persistente organische Schadstoffe (POP) in Futtermitteln und Lebensmitteln

Logo

 

EU-Referenzlabor für Pestizide in Lebensmitteln tierischer Herkunft und Waren mit hohem Fettgehalt

Logo

 

WHO/UNEP-Referenzlabor für halogenierte persistente organische Schadstoffe (POP) in Humanmilch.

 

100 Jahre Tierhygiene in Freiburg

Das Tierhygienische Institut Freiburg, heute Teil des CVUA Freiburg, hat eine bis in die Anfänge des letzten Jahrhunderts zurückreichende Tradition. In einer Feierstunde im März 2008 wurde die Bedeutung des Instituts bei der Untersuchung von Lebensmitteln tierischer Herkunft und der Diagnose von Tierseuchen gewürdigt.