Baden-Württemberg

Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

Blauzungenkrankheit – Ein Impfgürtel kann alle besser schützen!

Seit dem 18.07.2022 ist BW wieder frei von BTV. Um die Impfung weiter zu fördern, wird die Höhe der Zuschüsse zu den Impfkosten zukünftig regional gestaffelt, um in den besonders eintragsgefährdeten Regionen entlang der Grenze zu Frankreich und der Schweiz eine möglichst hohe Impfquote und damit einen möglichst hohen Schutz vor einem erneuten BTV-Ausbruch zu erreichen. Im Zeitraum von Dezember 2018 bis Mai 2019 wurden in BW insgesamt 50 BTV-Ausbrüche gemeldet. Besonders auffällig ist hierbei, dass 88 % der Ausbrüche in Landkreisen auftraten, die direkt an Frankreich oder die Schweiz angrenzen. Die Impfung gegen das Blauzungenvirus ist das einzige Instrument, um die Infektion und die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Leider sind jedoch im letzten und in diesem Jahr starke Rückgänge bei den BTV-Impfungen von bis zu 45 % zu verzeichnen, trotz des nach wie vor bestehenden hohen Infektions¬drucks für BTV-8 und BTV-4 aus Frankreich und BTV-8 aus der Schweiz.

 

Lesen Sie mehr:

 Blauzungenkrankheit – Ein Impfgürtel kann alle besser schützen (579 KB)

 

Artikel erstmals erschienen am 02.09.2022 07:25:31

Copyright © 2005–2022 Alle Rechte vorbehalten.