Baden-Württemberg

Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

Infektion mit dem West-Nil-Virus (WNV) beim Pferd – Fachliche Information

STUA Aulendorf – Diagnostikzentrum, Pferdegesundheitsdienst der TSK BW, Aulendorf

 

Infektion mit dem West-Nil-Virus (WNV) beim Pferd – Fachliche Information

 

Im Zuge der Klimaerwärmung finden durch Stechmücken oder Zecken übertragene Krankheitserreger aus tropischen oder subtropischen Regionen zunehmend ihren Weg in unsere gemäßigten Zonen. Dazu gehört auch das West-Nil-Virus (WNV), ein Verwandter des Gelbfieber- und FSME-Virus, das auf Menschen, Pferde und Vögel übertragbar ist. 2018 kam es erstmalig zu WNV-Nachweisen in Deutschland. Vom Hauptverbreitungsgebiet im Osten der Republik dehnt sich das Ausbruchsgeschehen seitdem weiter aus. So scheint es eine Frage der Zeit zu sein, wann das Virus auch Süddeutschland erreichen und zu Erkrankungen auch bei Pferden führen wird.

 

Lesen Sie mehr:

 Infektion mit dem West-Nil-Virus (WNV) beim Pferd – Fachliche Information (330 KB)

 

Artikel erstmals erschienen am 14.06.2022 10:00:18

Copyright © 2005–2022 Alle Rechte vorbehalten.