Baden-Württemberg

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen

Erfolgreiche Ausbildung am CVUA Sigmaringen

Claus Buck, Luisa Stanojlovic

 

Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Sigmaringen ist wieder sehr stolz auf seine Auszubildenden. Im Juni dieses Jahres beendeten Lara Heim, Sven Preis, Bianca Reichle und Marco van Beek erfolgreich ihre Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaboranten.

 

Bianca Reichle und Sven Preis sind besonders erfolgreich und werden im Laufe des Jahres von der IHK Bodensee-Oberschwaben mit einem Preis ausgezeichnet.
Die vier Auszubildenden des CVUA Sigmaringen begannen im September 2016 ihre Ausbildung und durchliefen in den drei Jahren die analytisch ausgeprägte Ausbildung zum Chemielaboranten. Sehr erfreulich dabei ist die Tatsache, daß drei davon in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden konnten. Lediglich Sven Preis zog es in seine Heimat zurück, wo er bei einem bekannten Pharmaunternehmen gleich eine Anstellung fand. Allen vier Auszubildenden wünschen wir einen erfolgreichen beruflichen Werdegang.

 

Von links: Sven Preis, Bianca Reichle, Lara Heim, Marco van Beek, Claus Buck

 

Die Ausbildung zur Chemielaborantin bzw. zum Chemielaboranten hat im CVUA Sigmaringen eine lange Tradition, die bis in das Jahr 1963 zurück reicht.
Derzeit sind insgesamt 11 junge Frauen und Männer beim CVUA Sigmaringen in Ausbildung. Die naturwissenschaftlich orientierte Ausbildung erstreckt sich im Rahmen eines dualen Ausbildungssystems über drei Jahre hinweg. Im CVUA Sigmaringen durchlaufen die Auszubildenden verschiedenste Laboratorien und lernen, mit welchen Analyseverfahren und z.T. komplexen Messtechniken Lebensmittel, Trinkwasser und Tabakerzeugnisse auf Inhaltsstoffe und z.B. Schadstoffe untersucht werden. Ein engagiertes Ausbilderteam unterstützt die Ausbildung in Theorie und Praxis im Lehrlabor des CVUA. Die theoretischen Kenntnisse erlernen die Azubis an der Karl-Arnold-Berufsschule in Biberach.
Im Kreis Sigmaringen ist das CVUA die einzige Ausbildungsstätte für Chemielaboranten/innen. Insbesondere Schülern/innen mit dem mittleren Bildungsabschluss, aber auch Abiturienten/innen, die das Studium nicht im Blickfeld haben, stehen die Türen des CVUA offen. Für die anspruchsvolle Ausbildung sind vor allem gute Noten in Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Physik, NWA) Voraussetzung. Für interessierte Schüler werden im Zuge der Berufsorientierung (BORS/BOGY) jährlich Praktika angeboten.

 

Kontakt: Anschrift / poststelle@cvuasig.bwl.de / Tel. 07571-7434-0

 

Bericht erschienen am 26.07.2019 10:58:12

Copyright © 2005–2019 Alle Rechte vorbehalten.