Baden-Württemberg

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg

Rückstände und Kontaminanten

Julia Polley

 

Rückstände von Pestiziden

Allgemeine Information zu Rückständen von Pflanzenschutzmitteln sind auf der Portal-Seite der Untersuchungsämter für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit Baden-Württemberg veröffentlicht sowie auf der Seite des CVUA Stuttgart:

  1. Rückstände von Pflanzenschutzmitteln
  2. Was sind Pestizide?

 

Wer ist in Baden-Württemberg für die amtliche Lebensmitteluntersuchung auf Pestizidrückstände zuständig?

In Baden-Württemberg wird die amtliche Pestizidanalytik tierischer Lebensmittel am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Freiburg und die amtliche Untersuchung pflanzlicher Lebensmittel auf Pestizidrückstände am CVUA Stuttgart durchgeführt.

 

Am CVUA Freiburg werden unter anderem folgende Pestizidklassen im Rahmen der amtlichen Lebensmittelüberwachung in tierischen Lebensmitteln untersucht:

  1. Organochlorverbindungen
  2. Phosphorsäureester, Carbamate
  3. Pyrethroide
  4. Diethyltoluamid
  5. Ethoxyquin
  6. Chlorat
  7. Fipronil
  8. Glyphosat
  9. Quartäre Ammoniumverbindungen

Kontaminanten

Von den Rückständen grundsätzlich abzugrenzen sind die Kontaminanten. Dabei handelt es sich um Stoffe, die unbeabsichtigt in Lebens- bzw. Futtermittel gelangen und gesundheitlich bedenklich sind. Kontaminanten können auf unterschiedlichste Weise in Lebensmittel gelangen: aus der Umwelt durch Kontakt mit Luft, Wasser, Boden (z.B. Dioxine, per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen, Schwermetalle, marine Biotoxine), während der Produktion (z.B. Mineralöle, Acrylamid) oder durch Migration aus Lebensmittelkontaktmaterialien (z. B. Bisphenol A).

 

Im Bereich Rückstände und Kontaminanten werden am CVUA Freiburg folgende Kontaminanten im Rahmen der amtlichen Lebensmittel- und/oder Futtermittelüberwachung untersucht:

  1. Dioxine und polychlortierte Biphenyle
  2. Per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen
  3. Bromierte Flammschutzmittel
  4. Marine Biotoxine
  5. Tropanalkaloide
  6. Pyrrolizidinalkaloide

 

 

Artikel erstmals erschienen am 23.03.2021 11:35:47

Copyright © 2005–2021 Alle Rechte vorbehalten.