Baden-Württemberg

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg

1. Freiburger Insekten-Forum – Online Seminar lockte 280 Teilnehmende an

Laura Schiel

 

Am 17. Juni 2021 veranstaltete das CVUA Freiburg das 1. Freiburger Insekten-Forum. Aufgrund des Online-Formates konnten trotz der Corona-Pandemie 280 Teilnehmende bei dem fachlichen Austausch zum Thema Speiseinsekten dabei sein und wertvolle Informationen über das Potential und die möglichen Risiken ausgehend vom Verzehr von Speiseinsekten erlangen.

 

verschiedene Insekten

 

Mit Hilfe dieser Veranstaltung bekomme ich nun die Antworten, die ich schon seit Jahren suche“, schrieb eine Teilnehmerin am Ende der Veranstaltung und bewies somit, dass das gemeinsame Ziel des Insekten-Forums, nämlich Aufklärung und Informationsaustausch zu bieten, im Rahmen der Veranstaltung gut umgesetzt werden konnte.

 

Nach der Begrüßung durch Frau Dr. Annemarie Sabrowski, der stellvertretenden Amtsleiterin des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Freiburg, startete die Veranstaltung mit einem spannenden Beitrag von Herrn Nils Grabowski. Dieser lieferte nicht nur allgemeine Informationen zum Thema Speiseinsekten und bewies dabei vor laufender Kamera, dass Insekten durchaus schmackhaft sein können, sondern stellte auch sein Projekt „IFNext“ und das von ihm gegründete „International Network for Productive Insects‘ Health and Welfare“ vor.

 

Im Anschluss daran konnten die Teilnehmenden durch den Vortrag von Frau Lara Schuhwerk, einer Herstellerin von Nudeln mit Insektenmehl, einen Einblick in die produktiven Hintergründe der Entwicklung gewinnen. Darüber hinaus verschaffte sie den Zuhörenden aber auch eine Vorstellung der Schwierigkeiten, vor denen Hersteller von Insektenprodukten bei der Etablierung auf dem Markt stehen.

 

Die wichtige Frage des Tierwohls in der Insektenzucht wurde dann von Herrn Jakob Gübel thematisiert. Dieser vermittelte die rechtliche Einordnung von Insekten sowie die neusten Erkenntnisse zum Thema Schmerzen und Tötungsmethoden. Daneben lieferte er auch wertvolle Informationen zu Möglichkeiten artgerechter Haltung.

 

Nach einer kurzen Mittagspause konnten sich die Teilnehmenden von Frau Magdalena Ulmer davon überzeugen lassen, dass Honigbienen Drohnenbrut nicht nur ein Abfallprodukt sein muss. Sie stellte eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten vor, die zur zukünftigen Verwertung dieser Quelle für wertvolle Nährstoffe beitragen können.

 

Spezies Internetprojekt

 

Die gute Zusammenarbeit der Untersuchungsämter wurde durch die gemeinsame Vorstellung der Ergebnisse des Insekten-Internetprojektes vom CVUA Freiburg und dem CVUA Karlsruhe verdeutlicht, bei dem die Aspekte Zulassungsstatus, Kennzeichnung, mikrobiologische Beschaffenheit, Zusammensetzung sowie die Speziesidentifikation mittels molekularbiologischen Nachweisverfahren beleuchtet wurden. Außerdem wurde über die Untersuchungen der Internet-Proben auf Dioxine und Polychlorierte Biphenyle, Behandlung mit ionisierenden Strahlen und Rückstände pharmakologisch wirksamer Stoffe berichtet.

 

Den Abschluss des Tages bildete der Vortrag von Frau Tomke Marie Asendorf, die die Einsatzmöglichkeiten der MALDI-ToF Massenspektrometrie bei der Untersuchung von Speiseinsekten vorstellte. Dabei lieferte sie unter anderem einen vielversprechenden Ansatz für den Nachweis des emetischen Toxins Cereulid der Bacillus cereus Gruppe.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass das 1. Freiburger Insekten-Forum ein voller Erfolg war und mit Hilfe des Online-Formates eine Vielzahl an Teilnehmenden erreicht und zahlreiche Fragen Insekten-Interessierter geklärt werden konnten.

 

Nichtsdestotrotz handelt es sich nach wie vor um ein Nischen-Thema, welches auch in Zukunft noch viel Aufklärungsarbeit bedarf! Deswegen soll das Freiburger Insekten-Forum als Veranstaltungsreihe zukünftig fortgesetzt werden.

 

Zum Programm des 1. Freiburger Insekten-Forums

 

Die Vorträge des 1. Freiburger Insekten-Forums:

 

Insekten als Lebensmittel, Vorstellung des "International Network for Productive Insects' Health and Welfare (INPIHW)" - Dr. Nils Grabowski

Tierwohl in der Insektenzucht - Jacob Gübel

Verwertung von Drohnenbrut als Lebensmittel - Magdalena Ulmer

Ergebnisse der Untersuchungen aus dem Insekten-Internetprojekt - CVUA Freiburg/CVUA Karlsruhe

Der Einsatz der MALDI-ToF MS bei der Untersuchung von Speiseinsekten - Tomke Marie Asendorf

 

 

Bildnachweis

alle CVUA Freiburg

 

Artikel erstmals erschienen am 24.06.2021 15:10:56

Copyright © 2005–2021 Alle Rechte vorbehalten.