24/7-Abgabemöglichkeit für Diagnostik-Proben am Dienstgebäude Tierhygiene

Dres. Tritschler, Suntz, Fischer

 

Nachdem seit dem 01.02.2021 der Kühlraum des Labors Pathologie aufgrund verschiedenster Ursachen nicht mehr für die Probenabgabe zur Verfügung stehen konnte, wurde mit Hochdruck an einer Lösung für die Möglichkeit der Probenabgabe rund um die Uhr gearbeitet.

 

Als Resultat konnte - finanziell unterstützt durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz - am 01.01.2022 eine professionelle Kühlschließfachanlage mit acht einzeln verschließbaren Fächern angeschafft werden. Durch dieses System besteht die Möglichkeit sowohl Proben als auch Tierkörper bis etwa zur Größe eines kleinen Lammes oder Ferkels (bis ca. 15 kg) rund um die Uhr, auch am Wochenende, abzugeben. Dadurch, dass die einzelnen Fächer nach Öffnen, Einlegen der Probe und Schließen der Tür nur noch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses geöffnet werden können, sind die Proben vor Fremdeinwirkung gesichert.

 

Abbildung 1: Zugang zu der Kühlschließfachanlage und zur Probenannahme Diagnostik

Abbildung 2: Frau Dr. Sabrowski (stellvertretende Amtsleitung) und Herr Dr. Danner (Abteilungsleiter Diagnostik) stellen die neu angeschaffte Kühlschließfachanlage vor. Abbildung 3: Probenabgabe über die Kühlschließfachanlage Abbildung 4: Bedienung mittels Touchscreen

 

Die Kühlschließfachanlage befindet sich unten an der Stirnseite der Rampe direkt neben der Probenannahme - deren Öffnungs- und Kontaktzeiten bleiben unverändert bestehen.

 

Die Anleitung zum Öffnen der Schließfächer ist direkt an der Anlage angebracht. Untersuchungsanträge liegen vor. Bitte achten Sie darauf, dass die Proben bzw. Tierkörper auslaufsicher verpackt sind und der Untersuchungsantrag zu der Probe in das Fach abgelegt wird.

 

 

Weitere Informationen

Schließung des Probenkühlraums am Dienstgebäude Tierhygiene

 

 

Bildnachweis

alle CVUA Freiburg

 

 

Artikel erstmals erschienen am 12.05.2022