Erfolgreicher 14. Karlsruher Futtermitteltag beleuchtete eine Vielzahl von Aspekten der Futtermittelüberwachung

Knapp 70 Fachleute aus ganz Deutschland nahmen am 14. Karlsruher Futtermitteltag teil

Sabrina Müntnich (CVUA Karlsruhe)

 

Am 14. Juli 2016 veranstalteten das CVUA Karlsruhe und das Landwirtschaftliche Technologiezentrum (LTZ) Augustenberg den 14. Karlsruher Futtermitteltag, welcher dieses Jahr am LTZ Augustenberg stattfand. Auch dieses Jahr stieß das breit gefächerte Programm wieder auf sehr großes Interesse und zog knapp 70 Fachleute aus ganz Deutschland an. Die Themen der Tagung umfassten einen Einblick in die Arbeit des 2015 neu gegründeten Landeskontrollteams Lebensmittelsicherheit Baden-Württemberg, Aktuelles zur Situation der Futtermittelanalytik in Baden-Württemberg, sowie die Beleuchtung mikrobiologischer Themen. Weiterhin wurden die Folgen der Anpassung der Dünge-Verordnung und der Technischen Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA-Luft) diskutiert und ein Zwischenbericht des Dioxin-Referenzmessprogramms in Baden-Württemberg vorgestellt.

 

Tagungsprogramm


Frau Dr. Stefanie Schnaufer vom Landeskontrollteam Lebensmittelsicherheit Baden-Württemberg berichtete im Eröffnungsvortrag über die Arbeit des Landeskontrollteams Lebensmittelsicherheit (LKL-BW).

Herr Dr. Johannes Ostertag vom LTZ Augustenberg gab den Zuhörern einen Einblick in die Situation der Futtermittelanalytik in Baden-Württemberg. Zum Vortrag

Einen Überblick über das Zoonosen-Monitoring vom Erzeugerbetrieb über den Schlachthof bis hin zum Lebensmitteleinzelhandel und der entsprechenden Probenahme vermittelte den Zuhörern ein gemeinsamer Vortrag des CVUA Karlsruhe und der Abteilung Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen der Stadt Karlsruhe. Frau Dr. Daniela Noack (CVUA Karlsruhe), Herr Dr. Pablo Hernando (CVUA Karlsruhe) und Jürgen Peters (Stadt Karlsruhe Abt. Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen) erläuterten das Zoonosen-Monitoring am Beispiel Salmonella – Bedeutung als Zoonose-Erreger in der Lebensmittelkette.
Teil 1: Salmonellen bei Nutztieren (Herr Dr. Pablo Hernando, CVUA Karlsruhe). Zum Vortrag
Teil 2: Ziele der Lebensmittelüberwachung (Frau Dr. Daniela Noack, CVUA Karlsruhe). Zum Vortrag
Teil 3: Probenahme für das Zoonosen-Monitoring (Jürgen Peters, Stadt Karlsruhe Abt. Lebensmittelüberwachung und Veterinärwesen). Zum Vortrag


Herr Dr. Wolfgang Wagner vom LTZ Augustenberg informierte in seinem Vortrag über Clostridien in Futtermitteln.

Zum Vortrag

Ein Bericht von der bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft erwartete die Zuhörer im nächsten Vortrag, in welchem Herr Prof. Dr. Hubert Spiekers über die Anpassung von Dünge-Verordnung und TA-Luft-Betroffenheit der Nutztierhaltung und Schlussfolgerungen für Futter und Fütterung referierte. Zum Vortrag

Den Abschluss der Tagung bildete der Vortrag von Frau Katharina Djuchin vom CVUA Freiburg. In ihrem Vortrag Dioxin-Referenzmessprogramm – Untersuchungen von Grünlandaufwuchsproben aus Baden-Württemberg auf Dioxine/Furane, dioxinähnliche PCB und Indikator PCB blickte sie auf Untersuchungsergebnisse seit 1995 zurück.

Zum Vortrag

 

 

Bericht erschienen am 24.08.2016 11:54:17