Online-Kurs zur MALDI-TOF MS 2021 – Weiterbildung während der Pandemie

Jörg Rau, Pat Schreiter, Ekkehard Hiller, Martin Dyk, Olivera Wenninger (CVUA Stuttgart), Christine Wind (CVUA Freiburg), Christian Guckert (CVUA Karlsruhe)

 

Am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart wurde ein weiterer Kurs für Anwender der MALDI-TOF Massenspektrometrie organisiert. An 17 Interessierte gaben wir unsere Erfahrungen mit der Technik weiter. Gezeigt wurden die Arbeitsweisen für Muskelfleisch, Milchprodukte und Pilze. Expertinnen und Experten aus dem CVUA Karlsruhe und dem CVUA Freiburg demonstrierten ihre spannenden Anwendungen für Fische und Insekten.

 

Die Technik der Matrix-unterstützten Laser Desorption/Ionisation Flugzeit-Massenspektrometrie (MALDI-TOF MS) wird seit mehreren Jahren in den Untersuchungsämtern Baden-Württembergs intensiv genutzt. Wie in vielen amtlichen Laboren Deutschlands ist die effiziente Technik inzwischen ein zentraler Teil im Arbeitsgang der Mikrobiologie für die Lebensmitteluntersuchung und die veterinärmedizinische Bakteriologie. Neue Anwendungen, vor allem im Bereich der Spezieserkennung proteinreicher Lebensmittel, wie Fleisch, Fisch oder Käse werden ergänzt.

 

Unser Team aus dem Labor für Identifizierende Spektroskopie hat nun im ersten Halbjahr 2021, unterstützt durch weitere Beiträge aus den CVUAs Freiburg und Karlsruhe, einen weiteren Kurs zur MALDI-TOF MS veranstaltet. Trotz des für einen Praxis-Kurs nicht einfachen Online Formates hat es uns sehr gefreut, dass wir 17 Teilnehmende aus 14 Institutionen begrüßen konnten. Neben Teilnehmenden aus Deutschland waren in diesem Jahr auch MALDI-Nutzer aus Luxemburg und Österreich vertreten.

 

Der von uns gemeinsam gestaltete MALDI-Kurs umspannte die Erstellung eigener Referenzdatenbanken und die Validierung dieser neuen Anwendungen für die Überprüfung der Echtheit von tierischen Lebensmitteln und Pilzen. Die Praxisteile wurden an das Online-Format angepasst und dabei durch Video-Sequenzen unterstützt.

 

Wir erhoffen uns unter den Teilnehmenden weitere Nutzer der MALDI-User Plattform „MALDI-UP“ zu finden. Solange der Zuspruch zu unserem MALDI-Kurs groß bleibt, werden wir mit unseren Möglichkeiten dieses Fortbildungsangebot beibehalten. Formlose Voranfragen dazu können gerne über maldi-up@ua-bw.de an uns gerichtet werden.

 

Eine weitere dazu passende Veranstaltung in Baden-Württemberg wird das im Winter 2021/2022 vorgesehene fünfte Freiburger MALDI-Meeting am CVUA Freiburg sein, zu dem, wie in den Vorjahren, Interessierte nicht nur aus unserem Bundesland herzlich eingeladen sind. Der Termin sowie die Informationen zur Anmeldung werden auf unserer Homepage ua-bw.de sowie auf https://maldi-up.ua-bw.de bekannt gegeben.

 

Abb.: Die MALDI-UP Seite für Veranstaltungen (https://maldi-up.ua-bw.de/links.asp)

 

Literatur

[1] Rau J (2021) MALDI-TOF Massenspektrometrie – Die Nutzerplattform MALDI-UP. Lebensmittelchemie 75(3): 74–76.

 

Artikel erstmals erschienen am 23.07.2021