Fernsehen is in the house

Ein Bericht aus unserem Laboralltag

Dr. Sabine Horlacher

 

Die Ergebnisse der Arbeit der Mitarbeitenden des CVUA Stuttgart werden regelmäßig über verschiedene Kanäle veröffentlicht – sei es in kurzen Internetbeiträgen, durch wissenschaftliche Veröffentlichungen bis hin zu Vorträgen. Dabei werden von der Presse (Printmedien, Radio [SWR Marktcheck], Fernsehen [z. B. zu Superfood oder Aloe Vera]) verschiedene Themen aufgegriffen und darüber berichtet.

 

Foto: ein Team des SWR-Fernsehens bei Dreharbeiten in unserer Abteilung MT.

 

Anfang Dezember 2019 wurden wir vom „Gesundheitscoach“ des SWR, Herrn Dr. Zimmermann angefragt, ob wir an einem Fernsehbeitrag über die Zusammenarbeit des CVUA Stuttgart mit der Lebensmittelüberwachung der Stadt Stuttgart Interesse hätten und für die Sendung „Made in Südwest“ Einblicke in verschiedene Bereiche unseres Amtes geben würden. Dies haben wir gerne zugesagt.

 

Bereits Ende Dezember war das SWR-Team – bestehend aus Kamerafrau, Tonmann und Herrn Dr. Zimmermann – gemeinsam mit Herrn Stadelmann, Lebensmittelkontrolleur am Veterinäramt der Stadt Stuttgart, im Einzelhandel unterwegs. Filmisch wurde festgehalten, wie Proben erhoben und anschließend an das CVUA Stuttgart übergeben wurden.

 

Anfang Januar 2020 fand dann „der große Dreh“ bei uns im Haus statt. In drei Laborbereichen begleitete uns das Filmteam bei der täglichen Arbeit.

 

Abteilung P – Nahrungsergänzungsmittel

Bei zwei der erhobenen Proben handelte es sich um Nahrungsergänzungsmittel, die in der Abteilung „Pflanzliche Lebensmittel“ untersucht werden. Die zuständige Sachverständige Frau Dr. Christiane Lerch erläuterte den Umfang der durchzuführenden chemischen Prüfungen, der sich vor allem an aktuellen Fragestellungen orientiert. Die praktische Untersuchung der Proben im Labor durch Frau Thea Baumgart wurde ebenfalls vom Filmteam aufgenommen.

 

Abteilung BG – Bambusbecher & Co

Die Verpackungsindustrie entwickelt ständig neue Materialien, so z. B. Bio-Kunststoffe. Herr Glüder informierte Herrn Dr. Zimmermann über neueste Entwicklungen und zeigte die steigenden Anforderungen an die Untersuchungsmethoden auf. Ebenfalls Thema war die Frage, wie realistisch bestimmte Marketingversprechen der Industrie in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind, und ob der Verbraucher immer glauben kann, womit Konsumgüter beworben werden.

 

Abteilung MT – Zentrallabor für lebensmittelbedingte Erkrankungen

Am Beispiel eines Erkrankungsfalls wurde die Zusammenarbeit mit den Lebensmittelüberwachungsbehörden und der Ablauf einer mikrobiologischen Untersuchung im Labor verfolgt: beginnend mit der Sensorik über die Durchführung der Untersuchung im Labor bis hin zur Auswertung der Nährmedien und abschließenden Beurteilung. Frau Dr. Sabine Horlacher wurde hierbei tatkräftig von einem ihrer Mitarbeiter, Herrn Kevin Piwko unterstützt. Des Weiteren wurden anschauliche Fotos verdorbener Lebensmittel oder unhygienischer und defekter Küchengeräte aus unserer Bildergalerie Herrn Dr. Zimmermann und seinem Team gezeigt und erklärt.

 

Die Dreharbeiten wurden hoch professionell durchgeführt. Für jeden Bereich des CVUA Stuttgart hat sich das SWR-Team jeweils einen Tag Zeit genommen. Trotz des großen Aufwandes und der Unterbrechung des normalen Laborbetriebs hat es allen Beteiligten Spaß gemacht, unsere Arbeit einem interessierten SWR-Team zu präsentieren.

 

Hinweis

(Update 18.05.2020) – Der Beitrag Made in Südwest: „Lebensmittel-Kontrolleure – im Kampf gegen Schimmel und Bakterien“ ist in der ARD Mediathek und auf dem SWR-Fernsehen-Youtube-Kanal abrufbar.

Am 27.05.2020 wird der Beitrag um 18:15 Uhr im SWR-Fernsehen ausgestrahlt.

 

 

Bericht erschienen am 22.04.2020 12:02:58