Aktuelle Meldungen

BHV1 – Vorgehen bei einem Seuchengeschehen – Die häufigsten Fragen

23.09.2016 | STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

Die BHV1-Infektion ist eine anzeige- und bekämpfungspflichtige Tierseuche bei Rindern und anderen Rinderartigen. Für den Menschen besteht keine Infektionsgefahr. Prinz ...

weiterlesen

Das CVUA Sigmaringen stellt seinen Jahresbericht 2015 vor

16.09.2016 | CVUA Sigmaringen

Pressekonferenz am 16.09.2016 Optimierung der Organisationsstruktur • Granatapfelsaft - Ein besonderer Genuss • Mikrobiologischer Status von aufgeschäumter Milch aus G ...

weiterlesen

Landtagspräsidentin Muhterem Aras besucht das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen

13.09.2016 | CVUA Sigmaringen

Die neue baden-württembergische Landtagspräsidentin informierte sich bei ihrem Besuch am 08.09.2016 über die Arbeit des CVUA Sigmaringen.

weiterlesen

Effiziente Probendokumentation mittels automatisierter Produktfotografie

13.09.2016 | CVUA Karlsruhe

Die ersten Erfahrungen mit einem neu angeschafften System zur automatisierten Produktfotografie bestehend aus einer Fotostation mit LED-Beleuchtung und 360° Objektbewe ...

weiterlesen

Amtsleiterwechsel am CVUA Karlsruhe

12.09.2016 | CVUA Karlsruhe

Nach 15-jähriger Tätigkeit als Leiterin des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Karlsruhe wurde Dr. Susanne Hartmann am 6.9.2016 durch Minister Peter Hauk MdL i ...

weiterlesen

Fische unter die Lupe genommen

01.09.2016 | STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

Am 14. und 15. Juli 2016 veranstaltete die Tierseuchenkasse Baden-Württemberg und das STUA Aulendorf – Diagnostikzentrum ein Seminar zum Thema Histologie bei Fischen.

weiterlesen

Erfolgreicher 14. Karlsruher Futtermitteltag beleuchtete eine Vielzahl von Aspekten der Futtermittelüberwachung

24.08.2016 | CVUA Karlsruhe

Am 14. Juli 2016 veranstalteten das CVUA Karlsruhe und das Landwirtschaftliche Technologiezentrum (LTZ) Augustenberg den 14. Karlsruher Futtermitteltag.

weiterlesen

Gehalte von Morphin und Thebain in Mohnbrötchen: aktuell so hoch wie noch nie

22.08.2016 | CVUA Karlsruhe

Mohnbrötchen, die unter Verwendung von Mohnsaat aus Australien hergestellt werden, können Morphin und Thebain in bedenklich hohen Konzentrationen enthalten.

weiterlesen

Ministerialdirektorin Grit Puchan besucht das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen

22.08.2016 | CVUA Sigmaringen

Die neue Amtschefin des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) informierte sich bei ihrem Antrittsbesuch am 16.08.2016 über die ...

weiterlesen

Die neue Variante des Virus der Hämorrhagischen Kaninchenseuche (RHDV-2) – Impfung kann schützen

18.08.2016 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Entgegen der Meldungen einiger Medien, ist es möglich, Kaninchen mit geeignetem Impfregime auch gegen RHDV-2 zu schützen!

weiterlesen

 

News Archiv

2. Freiburger MALDI-Meeting

Thema:
Mehlwurm, Fisch und Rind - Einsatz der MALDI-TOF-MS zur Tierart- identifizierung


Veranstaltung des CVUA Freiburg am Dienstag, 06. Dezember 2016, 12.30 Uhr, im Hörsaal des Dienstgebäudes Tierhygiene des CVUA Freiburg, Am Moosweiher 2, 79108 Freiburg

Anmeldung bis 11.11.2016 per E-Mail.

Lesen Sie mehr.

Karlsruher Kosmetiktag 28./29. September 2016 – Claims und Wahrheit // AUSGEBUCHT!

Am 28. und 29. September 2016 findet der sechste Karlsruher Kosmetiktag statt. Das diesjährige Thema befasst sich mit Fragen rund um Werbeaussagen unter dem Titel „Claims und Wahrheit“. Der Verbraucher wird mit einer Vielzahl von Werbeaussagen zu Funktion, Inhalt und Wirkung von Kosmetika konfrontiert. Sind diese Informationen nützlich, verständlich und zuverlässig? Helfen sie ihm bei seiner Kaufentscheidung, erfüllt das Produkt seine Bedürfnisse und Erwartungen? Die Kosmetikbranche benötigt

Lesen Sie mehr.

Specials

Ökomonitoring

Baden-Württemberg führt im Zusammen- hang mit der vom Ministerrat des Landes beschlossenen Gesamtkonzeption zur Förderung des ökologischen Landbaus zusätzlich ein spezielles Untersuchungsprogramm für Lebensmittel aus ökologischem Landbau durch.

Lesen Sie mehr.