Aktuelle Meldungen

Sind die Tiere gesund freut sich der Mensch

14.11.2018 | STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

Frau Landtagsabgeordnete Petra Krebs (GRÜNE) informierte sich persönlich in Aulendorf über aktuelle Themen zur Tiergesundheit und zum Verbraucherschutz. Sind die Tiere ...

weiterlesen

Nostalgie mit Folgen – Glühweine aus Metallkesseln können zu viel Blei, Kupfer und Zinn enthalten

07.11.2018 | Untersuchungsämter-BW

Im Rahmen der amtlichen Lebensmittelüberwachung wurden an den CVUAs Freiburg und Stuttgart in der Vorweihnachtszeit 2017 Glühweine und andere alkoholhaltige Heißgeträn ...

weiterlesen

Dauerbrenner: Antibiotikarückstände in Garnelen aus Asien

30.10.2018 | CVUA Karlsruhe

Auch 2017 hat das CVUA Karlsruhe in mehreren Garnelenproben aus asiatischer Aquakultur Antibiotikarückstände nachgewiesen. In 8 der 114 untersuchten Garnelenproben fan ...

weiterlesen

Zum Wohl von Mensch und Tier – die Untersuchungsämter auf dem Landwirtschaftlichen Hauptfest

24.10.2018 | Untersuchungsämter-BW

Mit dabei auf dem 100. Jubiläum des Landwirtschaftlichen Hauptfest auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart waren auch die Untersuchungsämter Baden-Württembergs...

weiterlesen

‚Voneinander lernen und profitieren‘ ist das Motto des diesjährigen Dialogs

20.10.2018 | Untersuchungsämter-BW

„Die Themenvielfalt zeigt, dass Baden-Württemberg in puncto Verbraucherschutz und Tiergesundheit mit den fünf gleichwertigen, aber nicht gleichartigen Untersuchungsämt ...

weiterlesen

Jahresbericht 2017 des STUA-Diagnostikzentrum

15.10.2018 | STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

Wir freuen uns, den Jahresbericht 2017 des STUA-Diagnostikzentrum und

weiterlesen

Dr. Valerij Akimkin holt Ernst-Forschner-Gedächtnispreis ans CVUA Stuttgart

15.10.2018 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Dr. Valerij Akimkin, Tierarzt und Virologe am CVUA Stuttgart, hat bei der Virologietagung des Arbeitskreises für Veterinärmedizinische Infektionsdiagnostik (AVID) im B ...

weiterlesen

Histologische Untersuchung zur quantitativen Bestimmung der Gewebskomponenten von Hamburgern

09.10.2018 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Das CVUA Stuttgart untersuchte 40 „Hamburger“ aus der Gastronomie und dem Handel mittels quantitativer Histologie. Dabei wurden erhebliche Unterschiede in der geweblic ...

weiterlesen

Ministerialdirektorin Grit Puchan: „Die Leistungen überzeugen vollständig!“

08.10.2018 | Im Brennpunkt des CVUA Stuttgart

Ministerialdirektorin Grit Puchan, die Amtschefin des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) folgte gerne der Einladung des neu ...

weiterlesen

Usutu-Virus erreicht den Regierungsbezirk Tübingen – Fachinformation 09/2018

20.09.2018 | STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

Am 01. September wurde eine im Landkreis Reutlingen tot aufgefundene Amsel zur Abklärung der Todesursache im STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum zur Untersuchung abgege ...

weiterlesen

 

News Archiv

Karlsruher Kosmetiktag 26./27.März 2019 „Sicherheit kosmetischer Mittel“

Am 26. und 27. März 2019 findet der siebte Karlsruher Kosmetiktag (KKT) des CVUA Karlsruhe in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe statt. Renommierte Experten werden über aktuelle Sachverhalte zum Thema „Sicherheit kosmetischer Mittel“ referieren. Über 100 Praktiker aus amtlichen Laboratorien, Forschungsinstituten, der Industrie, Verbänden und sonstigen Einrichtungen werden hierzu - wie stets beim KKT - lebhaft und kontrovers diskutieren.

Lesen Sie mehr.

Specials

Einschleppungsgefahr für Afrikanische Schweinepest steigt

Die gefährliche Tierseuche breitet sich seit einigen Jahren in Osteuropa auch in Richtung Westen aus. Ziel ist es, den Eintrag der ASP in unsere heimischen Nutz- und Wildtierbestände zu verhindern. Neben der Jägerschaft und den Nutztierhaltern kann auch die Bevölkerung wesentlich dazu beitragen, die weitere Ausbreitung der Tiersuche zu verhindern.

Lesen Sie mehr.

 

Gesetzliche Verbraucher- informationen gemäß § 40 1a LFGB

Nach § 40 Abs. 1a LFGB sind die zuständigen Behörden verpflichtet, bei hinreichendem Verdacht die Verbraucher unter Namensnennung des Verantwortlichen über bestimmte Sachverhalte zu informieren.

Lesen Sie mehr.

 

Ökomonitoring

Baden-Württemberg führt im Zusammen- hang mit der vom Ministerrat des Landes beschlossenen Gesamtkonzeption zur Förderung des ökologischen Landbaus zusätzlich ein spezielles Untersuchungsprogramm für Lebensmittel aus ökologischem Landbau durch.

Lesen Sie mehr.