Aktuelle Meldungen

Tagesverpflegungen aus Seniorenheimen unter der Lupe

19.02.2019 | CVUA Freiburg

Seniorenverpflegung zu fett und zu salzig --- Zusatzstoff- und Allergenkennzeichnung auf den Speiseplänen häufig unzureichend

weiterlesen

Bakterielle Krankheitserreger in Gurken und Karotten

19.02.2019 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Erreger lebensmittelbedingter Erkrankungen können auch durch den Verzehr frischen Gemüses übertragen werden, insbesondere wenn das Gemüse als Rohkost genossen wird.

weiterlesen

Rindergrippe bei Kälbern und Jungrindern

18.02.2019 | STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

Rindergrippe ist neben den Durchfallerkrankungen die häufigste Ursache für Verluste in der Aufzucht von Kälbern und Jungrindern. Untersuchungsergebnisse aus der Pathol ...

weiterlesen

‚Verbraucherschutz und Tiergesundheit zum Anfassen’ am Tag der offenen Tür des CVUA Stuttgart

18.02.2019 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Über 1600 interessierte Gäste nutzen am Sonntag, den 27.01.2019 die Gelegenheit die Labore des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart in Fellbach zu ...

weiterlesen

Einer von uns

15.02.2019 | Untersuchungsämter-BW

Im Rahmen einer Sondersitzung im Dekanat der Fakultät für Chemie und Biowissenschaften wurde Herrn Dr. Kuballa vom Dekan, Herrn Prof. Dr. Reinhard Fischer, die Urkunde ...

weiterlesen

Neonicotinoide sind in aller Munde, auch auf allen Tellern?

04.02.2019 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Bereits im Jahr 2003 hat das CVUA Stuttgart eine Methode zur Bestimmung von Neonicotinoiden erarbeitet und veröffentlicht. Damals gab es eine Vielzahl von Beanstandung ...

weiterlesen

Wieviel Vitamin C enthalten eigentlich Fruchtsäfte?

31.01.2019 | CVUA Sigmaringen

Die meisten Früchte enthalten Vitamin C (chemischer Name: Ascorbinsäure) – und das von Natur aus. Sehr viel Vitamin C steckt z.B. in Zitrusfrüchten, Guaven und Schwarz ...

weiterlesen

Nikotin in Lebensmitteln – was hat Rauchen damit zu tun?

29.01.2019 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Immer wieder findet das CVUA Stuttgart Rückstände des in der EU nicht mehr zugelassenen Pestizidwirkstoffs Nikotin in Obst und Gemüse. Neben einer gezielten Anwendung  ...

weiterlesen

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL besucht das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart

24.01.2019 | Aus dem Laboralltag des CVUA Stuttgart

Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, besuchte am 16.01.2019 das CVUA Stuttgart. Zu  ...

weiterlesen

Gentechnik Erntemonitoring 2018 – keine Auffälligkeiten

24.01.2019 | CVUA Freiburg

Seit mittlerweile 15 Jahren werden in Baden-Württemberg direkt nach der Ernte Stichproben von pflanzlichen Ernteprodukten auf gentechnische Veränderungen untersucht

weiterlesen

 

News Archiv

Karlsruher Kosmetiktag 26./27.März 2019 „Sicherheit kosmetischer Mittel“

Am 26. und 27. März 2019 findet der siebte Karlsruher Kosmetiktag (KKT) des CVUA Karlsruhe in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe statt. Renommierte Experten werden über aktuelle Sachverhalte zum Thema „Sicherheit kosmetischer Mittel“ referieren. Über 100 Praktiker aus amtlichen Laboratorien, Forschungsinstituten, der Industrie, Verbänden und sonstigen Einrichtungen werden hierzu - wie stets beim KKT - lebhaft und kontrovers diskutieren.

Lesen Sie mehr.

Specials

Einschleppungsgefahr für Afrikanische Schweinepest steigt

Die gefährliche Tierseuche breitet sich seit einigen Jahren in Osteuropa auch in Richtung Westen aus. Ziel ist es, den Eintrag der ASP in unsere heimischen Nutz- und Wildtierbestände zu verhindern. Neben der Jägerschaft und den Nutztierhaltern kann auch die Bevölkerung wesentlich dazu beitragen, die weitere Ausbreitung der Tiersuche zu verhindern.

Lesen Sie mehr.

 

Gesetzliche Verbraucher- informationen gemäß § 40 1a LFGB

Nach § 40 Abs. 1a LFGB sind die zuständigen Behörden verpflichtet, bei hinreichendem Verdacht die Verbraucher unter Namensnennung des Verantwortlichen über bestimmte Sachverhalte zu informieren.

Lesen Sie mehr.

 

Ökomonitoring

Baden-Württemberg führt im Zusammen- hang mit der vom Ministerrat des Landes beschlossenen Gesamtkonzeption zur Förderung des ökologischen Landbaus zusätzlich ein spezielles Untersuchungsprogramm für Lebensmittel aus ökologischem Landbau durch.

Lesen Sie mehr.