Baden-Württemberg

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen

Tag der offenen Tür im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Sigmaringen

M. Schätz

 

Der Tag der offenen Tür am 10. November 2018 im CVUA Sigmaringen fand einen großen Zuspruch aus der Bevölkerung.
Über 800 interessierte Besucher verbrachten teilweise mehrere Stunden in den unterschiedlichen Laboratorien und konnten sich einen Einblick in die Aufgaben des Untersuchungsamtes verschaffen. Unter dem Motto „Lebensmittel im Fokus“ präsentierten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihren Arbeitsalltag sowie aktuelle Themen aus verschiedensten Bereichen des Verbraucherschutzes, welche von den unterschiedlichen Seiten beleuchtet wurden.
Bei Führungen durch verschiedene Laboratorien gab es für Groß und Klein viel zu entdecken. Neben vielen fachlichen Informationen wurden die Verbraucher zu zahlreichen Aktivitäten eingeladen. Dabei konnten sie zum Beispiel im „Sensorik-Parcours“ ihre sensorischen Fähigkeiten testen, beim Getreidequiz ihr Wissen über die unterschiedlichen Getreidesorten anwenden und bei den Aromastoffen synthetische mit natürlichen Aromen vergleichen.

Ein farbenprächtiges Lichtermeer war im Wasserlabor zu sehen, denn hier wurden unsichtbare Inhaltsstoffe im Wasser mittels Fluoreszenz sichtbar gemacht. In der Mikrobiologie wurden beliebte Verstecke von Bakterien in der Küche aufgezeigt und beim „Döner zum Mitmachen“ ging es darum, den Verbrauchern den Unterschied zwischen Döner Kebap und Drehspießen zu erklären.

Für einen gewissen Gruselfaktor sorgte der Milbenkäse. Bei dieser Käsesorte ist das Vorhandensein der Milben gewollt und die Besucher konnten den Käse, nachdem sie die Milben unter dem Mikroskop betrachtet haben, auch probieren.
Im „Grusel-Kabinett“ wurden Insekten, Schädlinge und andere unappetitliche Dinge, die nicht in Lebensmittel gehören, die allerdings bei Untersuchungen gefunden wurden, ausgestellt.

Wichtiges über Hygieneanforderungen erfuhren die Besucher am Stand der Tierärzte und der Lebensmittelkontrolleure des Fachbereichs Veterinärdienst und Verbraucherschutz des Landratsamtes Sigmaringen.

Das CVUA Sigmaringen stellte sich am Tag der offenen Tür auch als Ausbildungsbetrieb, in welchem Chemielaborantinnen und -laboranten ausgebildet werden, vor.
Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter präsentierten mit viel Spaß und sehr viel Engagement ihr Aufgabengebiet und konnten dabei den Verbrauchern hilfreiche Erklärungen geben.

 

 

Präsentation von Lebensmitteln, die auf Mykotoxine untersucht werden


 

                                                                                          Interessierte informieren sich im Lehrlabor über die

                                                                                          Ausbildung zur/m Chemielaborantin/en


 

 Im Labor der Mikrobiologie gab es viel Interessantes zu erfahren

 

 

                                                                                           Viel Andrang herrschte auch im Tabaklabor

 

Bericht erschienen am 19.11.2018 11:33:27

Copyright © 2005–2018 Alle Rechte vorbehalten.