Gesunde Fische in Baden-Württemberg Schutz vor den Fischseuchen VHS und IHN

FISCHGESUNDHEITSDIENST BADEN-WÜRTTEMBERG IN DEN CVUAS STUTTGART, KARLSRUHE, FREIBURG UND IM STAATLICHEN TIERÄRZTLICHEN UNTERSUCHUNGSAMT AULENDORF - DIAGNOSTIKZENTRUM

 

Baden-Württemberg hat bezüglich anzeigepflichtiger Fischseuchen einen größtenteils gesunden Fischbestand. Zur Sicherung der Fischgesundheit werden einzelne Betriebe (Kompartimente) und auch ganze Wassereinzugsgebiete (Zonen) unter Schutz gestellt. In einer Zone sind alle Fischhaltungen miteinbezogen sowie alle verpachteten und nicht verpachteten Gewässer dieses Wassereinzugsgebietes. Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den meisten von der EU anerkannten, fischseuchenfreien Schutzgebieten (Kompartimenten und Zonen). Die Lage auf dem Forellenmarkt ist aktuell angespannt, Fische sind knapp. Daher ist beim Zukauf lebender Fische Vorsicht geboten, um den eigenen Bestand vor der Einschleppung von Krankheiten zu schützen. Vorbeugen ist auch hier der beste Schutz.

 

Fischseuchenmerkblatt VHS_und_IHN (412 KB)

 

 

Bericht erschienen am 13.03.2017 10:44:52