Grußwort des Amtsleiters

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

herzlich willkommen auf der Internetseite des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes (CVUA) Sigmaringen.

 

Ich freue mich, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren.

 

Das CVUA Sigmaringen ist als technische Fachbehörde im Rahmen der amtlichen Lebensmittelüberwachung für den gesundheitlichen Verbraucherschutz für das Land Baden-Württemberg tätig. Neben dem Gesundheitsschutz kommt auch dem Schutz des Verbrauchers vor Täuschung und Irreführung durch Lebensmittel, Trinkwasser und Tabakerzeugnisse eine besondere Bedeutung zu.

 

Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf den Regierungsbezirk Tübingen mit ca. 1,8 Millionen Einwohnern. Er erstreckt sich von Reutlingen bis zum Bodensee und von Ulm bis nach Balingen.

 

Das Amt in Sigmaringen ist jedoch auch für die landesweite Untersuchung und Beurteilung von Fruchtsäften, Getreide/-erzeugnisse, Konfitüren, Hülsenfrüchten, Ölsamen, Schalenobst, Tabakwaren sowie Schimmelpilzgiften, Rückständen/Kontaminanten in Trinkwasser und Aromen zuständig. Auch Milch und Milcherzeugnisse aus den Regierungsbezirken Freiburg, Karlsruhe und Tübingen werden hier schwerpunktmäßig untersucht.

 

Zur Überprüfung der ca. 9000 Proben pro Jahr werden sensorische, chemische, chemisch-physikalische, molekularbiologische und mikrobiologische Untersuchungsverfahren zur Analyse eingesetzt. Das CVUA Sigmaringen ist hierfür mit modernsten Analysengeräten ausgestattet und akkreditiert.

Grundlage für die Untersuchungen und Beurteilungen der Proben sind zahlreiche rechtliche Vorschriften auf europäischer und nationaler Ebene. Die Sachverständigen sind durch Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien stets auf dem neusten Stand der Wissenschaft.

 

Dank des besonderen „Know how“ der ca. 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter wissenschaftlich ausgebildete Experten aus den Bereichen Lebensmittelchemie, Veterinärmedizin und Biologie, leistet das CVUA Sigmaringen im Bereich der Untersuchung und Beurteilung von Lebensmitteln, Trinkwasser und Tabakerzeugnissen aber auch bei Vor-Ort-Kontrollen in Betrieben einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes im Land Baden-Württemberg.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen unserer Internetseiten. Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Bernfried Glück

Amtsleiter

 

 

Bericht erschienen am 24.11.2008 10:44:20