Grußwort des Amtsleiters

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes (CVUA) Stuttgart!

Portraitaufnahme von Dr. Volker Renz. Mehr als 200 Mitarbeitende des CVUA Stuttgart untersuchen alle möglichen Dinge, die der Mensch zum Leben so braucht: von Grundnahrungsmitteln wie Brot, Milch, Fleisch, Kartoffeln sowie Genussmitteln wie Wein, Schnaps oder Schokolade bis hin zu Textilien, Spielzeug oder Lebensmittelverpackungen.

 

Etwa 22.000 Proben, die von den Lebensmittelkontrolleuren und Gesundheitsaufsehern der Landkreise und kreisfreien Städte in Baden-Württemberg jährlich erhoben werden, nehmen Lebensmittelchemiker, Veterinärmediziner, Biologen und die technischen Mitarbeitenden des CVUA Stuttgart näher unter die Lupe. Zum Schutze des Verbrauchers prüfen sie die Produkte auf gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe. Der Glassplitter im Fertiggericht, der Nagel im Fleischsalat, die Maus im Brot sind ja leicht festzustellen, kommen jedoch eher selten vor. Ob aber Krankheitserreger im Kartoffelsalat oder Trinkwasser sind, Schwermetalle in Fingerfarben, Pflanzenschutzmittel in Erdbeeren oder radioaktive Substanzen in Pilzen – dies festzustellen bedarf einer umfangreichen chemischen und mikrobiologischen Untersuchung.

 

Auch die ausgelobte Qualität und Zusammensetzung der Produkte wird untersucht. Was drauf steht auf der Verpackung muss schließlich auch drin sein! So schützen wir den Verbraucher vor Irreführung und den redlichen Hersteller vor unlauteren Mitbewerbern.

 

Im Bereich der Tiergesundheitsdiagnostik werden den Veterinären und ihren Mitarbeitenden jährlich ca. 50.000 Proben von Nutz- und Haustieren aber auch von Exoten insbesondere aus der Wilhelma zur Untersuchung vorgelegt. Die Sektion von Tierkörpern spielt hierbei eine zentrale Rolle, um Ursachen von Tierkrankheiten abzuklären und die Ausbreitung von Tierseuchen zu verhindern. Ob der tote Fuchs am Wegesrand nun Tollwut hatte oder warum die Kuh des Landwirts eingegangen ist, all dies wird zum Wohl der Bevölkerung bei uns untersucht.

 

Unterschrift Dr. Renz.
Dr. Volker Renz
Ltd. Veterinärdirektor

 

Artikel drucken           Teilen: Facebook. Twitter. Google+. LinkedIn. Teilen per E-Mail.

 

Bericht erschienen am 01.02.2018 07:14:16