Karlsruher Kosmetiktag 26./27.März 2019 „Sicherheit kosmetischer Mittel“

Experten diskutieren dieses Jahr in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe

Die Kosmetiksachverständigen des CVUA Karlsruhe

 

Am 26. und 27. März 2019 findet der siebte Karlsruher Kosmetiktag (KKT) des CVUA Karlsruhe in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe statt. Renommierte Experten werden über aktuelle Sachverhalte zum Thema „Sicherheit kosmetischer Mittel“ referieren. Über 100 Praktiker aus amtlichen Laboratorien, Forschungsinstituten, der Industrie, Verbänden und sonstigen Einrichtungen werden hierzu - wie stets beim KKT - lebhaft und kontrovers diskutieren. Die amtlichen Kosmetik-Sachverständigen des CVUA Karlsruhe freuen sich über Ihre Teilnahme (Anmeldeformular unten).

 

Die Sicherheitsbewertung kosmetischer Mittel ist das Herzstück im europäischen Kosmetikrecht, Sie gewährleistet, dass Verbraucher in Europa tagtäglich sichere Kosmetika nutzen können. Hierzu sind die Hersteller der Produkte (juristisch die „verantwortlichen Personen“) verpflichtet. Sie haben dafür zu sorgen, dass jedes ihrer Produkte vor der erstmaligen Vermarktung auf dem europäischen Markt als sicher bewertet wird. Das Dokument der Sicherheitsbewertung ist in der europäischen Kosmetikverordnung EG/1223/09 ausführlich geregelt.

 

Die immense Vielfalt der Produkte, die Innovationskraft der Kosmetikfirmen und Rohstoffhersteller führen in der Praxis dazu, dass die Fachleute für Sicherheitsbewertung, die Risikobewertung und das Risikomanagement sowie die amtliche Überwachung ständig vor neue Herausforderungen gestellt werden.
Das eindeutige Ziel des europäischen Kosmetikrechts besteht darin, ein hohes Schutzniveau für den Verbraucher zu schaffen, ohne die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Kosmetikindustrie im Weltmarkt zu gefährden. Welchen Beitrag können alle Beteiligten hierzu leisten und wie kann die Kommunikation verbessert werden? Schließlich haben alle das gleiche Ziel: sichere kosmetische Produkte…

 

Der Karlsruher Kosmetiktag „Sicherheit kosmetischer Mittel“ diskutiert diese Fragen aus verschiedenen Blickwinkeln und erarbeitet Lösungsansätze.

 

Folgende Themen sind auf der Agenda

Allgemeine Themen:

  • Vermeintliche und echte Risiken aus Sicht des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) und der Industrie
  • Umwelteinflüsse auf die Haut und Schutz durch Kosmetika
  • Kontaktallergie durch Kosmetika-Inhaltsstoffe
  • Konkrete Anforderungen an Sicherheitsbewertungen
  • Probleme bei der Überprüfung von Sicherheitsbewertungen
  • RAPEX-Fälle und ihr Einfluss auf Sicherheitsbewertungen

 

Spezifische Themen:

  • Aluminium in Anti-Transpirantien  – Risikobewertung
  • Neue Wirkstoffe für die Zahnpflege
  • Toxikologie von Nano-UV-Filtern
  • Allergierisiko bei Haarfarben
  • Prostaglandine in Wimpernwachstumsmitteln
  • Toxikologische Studien mit Mineralöl-Rohstoff-Fraktionen
  • Wirksamkeit und Sicherheit bei Pflanzenextrakten

 

Programm KKT 2019

Anmeldeformular KKT 2019

 

Tagungsort des KKT 2019

Die Tagung findet im Tagungssaal Baden der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe statt.

 

Weitere Informationen zu den Karlsruher Kosmetiktagen

Das CVUA Karlsruhe veranstaltet seit 2006 Karlsruher Kosmetiktage. Diese Symposien erfreuen sich in Fachkreisen großer Beliebtheit, weil sie stets einen aktuellen Themenkomplex behandeln. Hierbei kommen Experten aus amtlichen Laboratorien, Forschungsinstituten, der Industrie, Verbänden und sonstigen Einrichtungen zu Wort. Die über 100 Teilnehmer bringen sich in den Diskussionsblöcken ein. Der Karlsruher Kosmetiktag zeichnet sich durch ein offenes Diskussionsforum aus. Im Nachgang zur Veranstaltung werden die Vorträge wie bei den vergangenen Kosmetiktagen in Fachzeitschriften publiziert.

 

Bisher wurden folgende Karlsruher Kosmetiktage durchgeführt:

  • 2006: Abgrenzung kosmetische Mittel – Arzneimittel
  • 2008: Sicherheitsbewertung
  • 2009: Naturkosmetik
  • 2010: Rohstoffe
  • 2014: Abgrenzungsfragen
  • 2016: Claims und Wahrheit

 

 

Bericht erschienen am 30.10.2018 10:34:04