Ein Logo steht für Untersuchungskompetenz, für Verbraucherschutz und Tiergesundheit – 10 Jahre Apfel-Vogel am CVUA Stuttgart

Ein Bericht aus unserem Laboralltag

Seit über zehn Jahren nutzt das CVUA Stuttgart den blau-grünen Apfel-Vogel als Logo und Erkennungszeichen. Entwickelt wurde es als Teil einer herausragenden Diplomarbeit an der Bundesfachschule für Werbegestaltung (heute Hochschule der Medien Stuttgart) in 2008, in der ein Gesamtkonzept für ein Corporate Design des CVUA Stuttgart von Maja Lindemann erarbeitet wurde.

 

Foto: Unser Logo wurde vom Graffiti-Künstler Dingo Babusch abstrahiert und als Triptychon umgesetzt.

Unser Logo wurde vom Graffiti-Künstler Dingo Babusch abstrahiert und als Triptychon umgesetzt.

 

Der auffälligste Teil unseres Corporate Designs ist das kompakte, fröhliche Logo. Dessen prägnante Optik komprimiert auf clevere Weise einen Teil unserer Geschichte: Die beiden Symbolteile zeigen das vollendete Zusammenwachsen des Staatlichen Tierärztlichen Untersuchungsamtes (STUA) Stuttgart und der Chemischen Landesuntersuchungsanstalt (CLUA) in Fellbach. Nach innen und außen zeigen wir so, dass der Chemische und der Tierärztliche Untersuchungsbereich zusammen gehören – eine wichtige Grundlage unseres Selbstverständnisses als integriertes Amt.

 

Die einzelnen Teile unseres Logos transportieren sowohl jedes für sich als auch gemeinsam die Vielfalt unserer Aufgaben:

Das C der Chemie steckt im Apfel, das V des Vogels steht für die Veterinärmedizin und den Verbraucherschutz. Die ersten der vier Großbuchstaben eines – ziemlich schwerfälligen – Akronyms „CVUA“, das auch in einigen anderen Bundesländern für unsere Art von öffentlichen Laboren verwendet wird. Für die Schriftgestaltung wurde eine auch heute noch moderne, aber amtlich schlichte, somit seriöse Type ausgewählt, um in Verbindung mit dem intensiven Grauton eine gute Lesbarkeit bei gleichzeitig hoher Individualität zu erhalten.

Das Bild des Apfels ist Symbol eines Lebensmittels. Dieser Apfel ist bereits angeschnitten, bereit zur Untersuchung, beispielsweise auf Pflanzenschutzmittel. Der Apfel bindet uns aber auch ein in die Landschaft unseres Standortes, in der die Streuobstwiese eine prägende Bedeutung hat. Der exotische Vogel in „gesunder“ grüner Farbe weist auf unsere Aufgaben als Labor für die Tiergesundheit von Nutz-, Heim- und Zootieren hin. Mit der Kombination beider Bilder spannt sich schon im Logo ein ähnlich weiter Themenbogen wie in unserem Leitbild: Wir untersuchen von Apfel bis Zahnbürste, von Auster bis Zebra.

 

Beide Bilder gemeinsam ergeben ein O.K., gleichzeitig aber auch ein Checkfeld – ein Kreis mit einem grünen Haken – Dies zeigt die Prüfungskompetenz des CVUA für unabhängige Gutachten.

Auch die Farben lassen Assoziationen zu: Das Blau steht für Wasser, Klarheit und wissenschaftliche Transparenz, das Grün für Pflanze, Nachhaltigkeit und Lebensmittel, für dessen Schutz und Überprüfung wir uns einsetzen. Die frischen Farben Blau und Grün wecken die Idee von gesund, richtig, und erwecken Vertrauen und Sicherheit, stehen für Wissen und Umweltbewusstsein.

 

Die optisch ausgewogene Zusammenstellung beider Elemente – Apfel und Vogel – zeigt uns als integriertes Untersuchungsamt. Ein Ansatz, der heute in vielen Bereichen unsere tägliche Arbeit prägt. In gemeinsamen Aufgabenfeldern und Themen arbeiten wir offen, ineinandergreifend und überlappend, genau wie im Logo. Beispiele für dieses integrierte Arbeiten sind die Aufklärung lebensmittelbedingter Erkrankungen durch Tierärzte, Biologen und Lebensmittelchemiker oder die Erregeridentifizierung. Dies ergänzt unsere anderen Aufgabenbereiche und Schwerpunkte.

 

Die Entstehungsgeschichte eines Logos

Haben sich die mit dem Logo und unserem Corporate Design die Erwartungen von damals erfüllt? Dazu Maria Roth, Amtsleiterin von 2000 bis 2018:

„Unser Logo sollte Professionalität und Kompetenz ausdrücken. Damit war klar, dass wir nicht selbst mit Bildchen malen anfangen, sondern uns die entsprechenden Fachleute ins Haus holen wollten. Einzige Schwierigkeit dabei: ein Werbegrafiker war nicht im Etat drin. Deshalb bewarben wir uns bei der Bundesfachschule für Werbegestaltung und wurden als eine der vier Abschlussarbeiten ausgewählt. Die junge Dame, die beste ihres Jahrganges, eruierte zunächst mit den Führungskräften, was wir wollten, machte dann einige Entwürfe, die uns im Prinzip alle gefielen von Orbital-Modellen (wegen Chemie) über komplett „nur Kunst“ zu den reinen Buchstaben CVUA. Der betreuende Fachlehrer hatte die entscheidende Idee. Bei unserem unaussprechlichen und nicht merkbaren Namen „Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart“ sollte das Logo ohne Übersetzung einfach zu erkennen und zu behalten sein, sowie einen Hinweis darauf enthalten, was wir tun.

Das bildhafte Logo mit den emotional freundlich-frischen Farben überzeugte von der ersten Stunde an. Ich freute mich, wie ernsthaft die Mitarbeitenden sich für die Umsetzung des Corporate Designs einsetzten und mich erinnerten, wenn an bestimmten Stellen im Haus nicht schnell genug der Apfel-Vogel installiert wurde, wie z.B. beim Haupteingang. Hier musste allerdings erst das Einverständnis der anderen Behörden im Haus eingeholt werden.

Die Mitarbeitenden denken mit und setzen das Logo vielfältig ein, z.B. auf den Verkostungstellern, sodass bei Bildern immer auch unser Logo erscheint; oder auf Maßstäben, die einen Fremdkörper ausmessen, oder auf T-Shirts, die beim Stuttgart-Lauf getragen werden.

Den jüngste Knüller initiierte ein Mitarbeiter 2018 für den zweiten Eingang unserer Dienststelle: Ein beauftragter Graffitikünstler abstrahierte das Logo und formte ein Triptychon daraus.

Die ständige Beschäftigung und auch Weiterentwicklung des Logos zeigt mir, dass das Logo lebt, geschätzt wird und zum Wir-Gefühl des CVUA Stuttgarts beiträgt.“

 

Wie nutzen wir unser Logo

Das Logo hilft uns heute durch seine Konstanz und seinen hohen Wiedererkennungswert in unserer immer visuelleren Welt. Internet, Facebook, Twitter und Co. verändern Seh- und Wahrnehmungsgewohnheiten, das betrifft auch uns. Daher ist es auch als öffentliche Einrichtung – gerade mit einem etwas schwerfälligen Namen – wichtig, ein gemeinsames Bild nach innen und außen zu vermitteln. Wir verwenden das Logo nicht nur auf unseren Gutachten und Untersuchungsbefunden, auf Managementberichten oder auf unserem eJournal. Das Corporate Design gestaltet auch den Internet-Auftritt und gibt der wissenschaftlichen Kommunikation in Vorträgen und Postern einen gemeinsamen Rahmen. Wir sind dadurch im Kontext unser Partner in Baden-Württemberg gut wieder zu erkennen.

 

Was verbinden wir heute mit dem Logo?

Dazu unser Amtsleiter Dr. Volker Renz:

„Es erstaunt, dass ein einfaches, kompaktes Symbolbild auch nach 10 Jahren immer noch modern und frisch wirkt. Für mich besonders wichtig ist das Verbindende, das alle Bereiche des CVUA Stuttgart erreicht. Das Logo wollen die Mitarbeitenden nicht mehr missen, da es neben vielem anderem ein Teil unserer gemeinsamen Identität geworden ist.“

 

Anmerkung: Für den vorliegenden Text wurde auf eine Arbeit für den Abschluss einer Staatlich geprüften Werbegestalterin der Bundesfachschule für Werbegestaltung von Maja Lindemann (2008) zurückgegriffen.

 

Weitere Informationen

Jahresbericht 2008

 

 

Bericht erschienen am 11.07.2019 09:59:00