‚Verbraucherschutz und Tiergesundheit zum Anfassen’ am Tag der offenen Tür des CVUA Stuttgart

Ein Bericht aus unserem Laboralltag

Über 1600 interessierte Gäste nutzen am Sonntag, den 27.01.2019 die Gelegenheit die Labore des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Stuttgart in Fellbach zu besuchen. Bei dieser Gelegenheit wurden vielfältige Themen aus der amtlichen Untersuchung für Verbraucherschutz und Tiergesundheit anschaulich präsentiert.

 

Wie sieht es hinter den Kulissen des großen Laboratoriums am Fellbacher Bahnhof aus? Welche Berufsgruppen arbeiten am CVUA und welche Ausbildung ist hierfür notwendig? Welche Produktgruppen werden auf welche Stoffe hin untersucht? Was ist die Aufgabe eines Untersuchungsamtes in der Lebensmittelüberwachung? Was ist der Beitrag zur Tiergesundheit? Diese und viele weitere Fragen wurden am Tag der offenen Tür des CVUA Stuttgart von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern direkt beantwortet.

 

Foto: Blick in den Vortragsraum.

Abb. 1: Die angebotenen Kurzvorträge stießen auf großes Interesse

 

Die 220 Mitarbeiter des CVUA haben dazu in vielen unserer Laboratorien Stationen aufgebaut, an denen wir unsere Themen dem Publikum präsentierten. 1.600 Besucherinnen und Besucher erlebten ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm, das auch die kleinen Gäste berücksichtigte. Zudem wurden informative Vorträge zu einigen unserer aktuellen Themen, wie beispielsweise „ Gesundheitsbezogene Werbung bei Nahrungsergänzungsmitteln“ oder „kompositierbarem Geschirr“ angeboten.

 

Der Tag war aus unserer Sicht eine durchweg gelungene Veranstaltung, die die Anstrengungen aller Abteilungen in der Vorbereitung vergessen lässt. Dazu der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL:

“Es ist beeindruckend mit welch großem Engagement die Mitarbeitenden des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes Stuttgart hinter ihrer Arbeit stehen. Die hohe Fachkompetenz wird überall deutlich.” [1]

Über diese Wertschätzung des Ministers zu unserem Tag der offenen Tür freuen wir uns sehr.

 

Foto: eine Besucherin sitzt neben einer technischen Angestellten an einer Mitmachstation.

Abb. 2: An vielen Stationen konnten die Besucherinnen und Besucher ihr Geschick für die analytische Arbeit testen.

 

Wir bedanken uns bei allen unseren Besuchern für ihr Interesse an unserer Arbeit.

Dies motiviert auch in Zukunft, einen weiteren Tag der offenen Tür anzubieten.

 

Quellen

[1] Pressemitteilung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 27.01.2019

 

 

Bericht erschienen am 18.02.2019 07:48:36